Das Haus der Familie Obrecht

Referenzhaus Familie Obrecht

Das Haus der Familie Obrecht

Der Traum

«Wir hatten eine klare Vorstellung von dem, was wir wollten: So ziemlich das Gegenteil von dem, was wir hatten. Vorher haben wir ein bisschen verwinkelt im Ortskern gewohnt. Wir wollten deshalb Licht und haben uns nach Grosszügigkeit gesehnt. Aber wir wollten auch Planungssicherheit. Darum fanden wir das Prinzip vom Konzepthaus schon super.»

Das Haus

«Wir wussten ziemlich genau, was wir wollten und was wir nicht wollten. Uns hat z.B. unsere Küche immer gefallen. Da haben wir die Materialauswahl genauso übernommen. Darüber hinaus haben wir alles verändert. Dass freshhaus da so flexibel war, hat uns erlaubt, die Flächen nach Nutzung zu belegen. Grosse Räume für Wohnzimmer, Küche und Kinder, kleine für Elternschlafzimmer und Bäder.»

Das Haus

«Wir wussten ziemlich genau, was wir wollten und was wir nicht wollten. Uns hat z.B. unsere Küche immer gefallen. Da haben wir die Materialauswahl genauso übernommen. Darüber hinaus haben wir alles verändert. Dass freshhaus da so flexibel war, hat uns erlaubt, die Flächen nach Nutzung zu belegen. Grosse Räume für Wohnzimmer, Küche und Kinder, kleine für Elternschlafzimmer und Bäder.»

Weitere Referenzhäuser

Familie Schurter

Schöne Aussichten
Die Schurters haben sich ein Haus zur Aussicht gebaut. Ein grosser Traum wurde damit Wirklichkeit. Heute freuen sie sich jeden Tag darüber.

Familie Motzkus

Besser als gut
Familie Motzkus hat jetzt einen Pool im Garten ihres Einfamilienauses in Hägglingen. Das freut nicht nur die beiden Söhne und deren Freunde.

Familie Dux

Sterne im Blick
Marisa und Walti Dux wollten ein Einfamilienhaus nur für sich allein. Ein Refugium, in dem sie nach ihren Auftritten zur Ruhe kommen können und wo ihr Equipment einen Platz hat.