Referenzhaus Familie Schurter

Der Traum

«Was wir uns gewünscht haben? Ein Haus zu unserer fantastischen Aussicht. Eine riesige Fensterfront. Wir schauen nämlich über das ganze Tal und die Weinberge bis zum Schloss Teufen. Und weil wir noch sehr lange hier wohnen wollen, sollten alle Räume und Duschen barrierefrei sein.»

Das Haus

«Uns war klar, am meisten werden wir uns in der Küche und im Wohnzimmer aufhalten. Da wollten wir es grosszügig halten. Da wollten wir am meisten Platz für Familie und Freunde haben. Und von da aus wollten wir auch unsere schöne Aussicht auf das Schloss Teufen, das Tal und die Weinberge geniessen. Wir haben uns deshalb entschieden, die Kinderzimmer in der unteren Etage anzusiedeln. Nur das Elternschlafzimmer haben wir bewusst als separate Einheit mit eigenem Ankleide- und Badezimmer in der oberen Etage geplant.»

Das Haus

«Uns war klar, am meisten werden wir uns in der Küche und im Wohnzimmer aufhalten. Da wollten wir es grosszügig halten. Da wollten wir am meisten Platz für Familie und Freunde haben. Und von da aus wollten wir auch unsere schöne Aussicht auf das Schloss Teufen, das Tal und die Weinberge geniessen. Wir haben uns deshalb entschieden, die Kinderzimmer in der unteren Etage anzusiedeln. Nur das Elternschlafzimmer haben wir bewusst als separate Einheit mit eigenem Ankleide- und Badezimmer in der oberen Etage geplant.»

Weitere Referenzhäuser

Familie Dux

Sterne im Blick
Marisa und Walti Dux wollten ein Haus nur für sich allein. Ein Refugium, in dem sie nach ihren Auftritten zur Ruhe kommen können und wo ihr Equipment einen Platz hat.

Familie Obrecht

Keine Überraschungen
Die Obrechts mögen keine Überraschungen. Ihnen hat es gefallen, Kosten und Abläufe von Anfang an festzulegen. In Gipf-Oberfrick leben sie mit ihren beiden Töchtern.

Familie Motzkus

Besser als gut
Familie Motzkus hat jetzt einen Pool im Garten ihres Hauses in Hägglingen. Das freut nicht nur die beiden Söhne und deren Freunde.