Das Haus der Familie Alevrofas

Referenzhaus Familie Alevrofas

Das Haus der Familie Alevrofas

Der Traum

«Eigentlich haben wir uns schon lange ein eigenes Einfamilienhaus gewünscht. Aber Bauen, das war uns viel zu teuer und zu stressig. Als sich im Dorf die Gelegenheit bot, ein tolles Grundstück zu kaufen, haben wir dann doch zugeschlagen. Gewünscht haben wir uns vor allem viel Platz und einen tollen Grundriss. Aber würde unser Budget für die Grösse, die wir uns vorgestellt haben, überhaupt reichen? Das hat uns lange beschäftigt. Man bindet ja auch wirklich viel Geld. Und das bringt einfach Unsicherheiten mit sich.»

Das Haus

«Heute stehen wir jeden Morgen auf und freuen uns, dass wir dieses moderne Einfamilienhaus haben. Keine unserer Befürchtungen hat sich bestätigt. Kein Stress, keine Geldsorgen. Stattdessen: riesige Wohnräume und jede Menge Platz für Gäste. Das Haus ist immer voll. Im Sommer ziehen wir die grossen Schiebetüren auf und erweitern den Wohnraum auf die Terrasse. Für eine grosszügige Gartengestaltung hat das Geld nämlich auch noch gereicht. Jedes Kind hat sein eigenes Zimmer. Und unseres hat seinen Platz im Attika gefunden. Selbst für ein Büro war noch Platz.»

Das Haus

«Heute stehen wir jeden Morgen auf und freuen uns, dass wir dieses moderne Einfamilienhaus haben. Keine unserer Befürchtungen hat sich bestätigt. Kein Stress, keine Geldsorgen. Stattdessen: riesige Wohnräume und jede Menge Platz für Gäste. Das Haus ist immer voll. Im Sommer ziehen wir die grossen Schiebetüren auf und erweitern den Wohnraum auf die Terrasse. Für eine grosszügige Gartengestaltung hat das Geld nämlich auch noch gereicht. Jedes Kind hat sein eigenes Zimmer. Und unseres hat seinen Platz im Attika gefunden. Selbst für ein Büro war noch Platz.»

Weitere Referenzhäuser

Familie Motzkus

Besser als gut
Familie Motzkus hat jetzt einen Pool im Garten ihres Einfamilienauses in Hägglingen. Das freut nicht nur die beiden Söhne und deren Freunde.

Familie Dux

Sterne im Blick
Marisa und Walti Dux wollten ein Einfamilienhaus nur für sich allein. Ein Refugium, in dem sie nach ihren Auftritten zur Ruhe kommen können und wo ihr Equipment einen Platz hat.

Familie Kocher

Luft nach oben
Für die Kochers ist ihr Haus die schönste Form der Investition. Das finden auch ihre beiden Katzen, die sich schnell in Kölliken eingelebt haben.